Wir reisen nach München

Mein Austausch mit Erasmus+  nach München, 9-15. Februar

Hallo, ich bin Unai und in diesem Text werde ich über den Austausch mit Erasmus+ in München reden. 

Als wir in München angekommen sind, waren wir sehr nervös: eine neue Familie, eine neue Schule… Jedoch waren die Familien ganz nett!

Am ersten Tag gab es einen ganz starken Sturm. Schulen aus Deutschland, Frankreich und anderen Ländern wurden geschlossen. Deshalb konnten wir nicht zur Schule fahren. Trotzdem sind wir mit dem ganzen Erasmusplusteam Abendessen gegangen. Im Restaurant haben wir traditionelles Essen probiert und ganz viele neue Leute kennengelernt. 

Am nächsten Tag war der Sturm vorbei und wir konnten ganz normal zur Schule fahren. 

In der Schule haben wir mit einem Projekt angefangen. Ein Aktivist hat uns von seinem Projekt  “Park dein Park”erzählt und darüber haben wir ein Projekt begonnen. An diesem ersten Tag haben wir ganz viele Ideen gesammelt und eine ausgewählt. 

Am Mittwoch sind wir mit dem Bus in die Berge gefahren. Da gab es ganz viel Schnee! Am Anfang haben wir ein ganz bekanntes Schloss besucht, Schloss Linderhof.  Dieses Schloss ist ein paar hundert Jahre alt. Im Schloss hatten wir einen Führer. 

Nach der Schlossbesichtigung sind wir essen gegangen. Das Essen war ganz gut! Als wir fertig waren haben wir ganz viele Schneeballschlachten gemacht und wir sind alle ganz nass geworden. 

Zuletzt, bevor wir zurück gefahren sind, haben wir einen Schneemannwettbewerb gemacht! Jedes Land musste seine eigenen Schneemann bauen und dann sollte der Schiedsrichter entscheiden,  wer gewonnen hat. Nach einer inszenierten Hochzeit von zwei Schneemännern und anderen Erfahrungen, konnten sie sich nicht entscheiden, wer der Gewinner war. Alle waren ganz schön!

Am nächsten Tag haben wir mit dem Projekt weitergemacht. Wir haben ganz viele Kisten genommen und eine Skulptur gebaut, um uns über das Online-Kaufen zu beschweren. 

Freitag war der letzte Tag vor der Rückfahrt. Wir sind mit dem Projekt fertig geworden und haben der ganze Schule erklärt,  um was das Projekt ging und was wir gemacht haben. 

Am Nachmittag sind wir zur Universität gefahren und haben viele Sachen über Elektroautos gelernt. Danach sind wir  in die Innenstadt gefahren. Zusammen mit dem Erasmusplusteam haben wir am Abend gefeiert. 

Leider mussten wir am Samstag zurückfahren! Wir haben eine ganz gute Zeit gehabt und wir hoffen,  dass wir bald zurückfahren können.

Bei diesem Austausch haben wir ganz viele verschiedene Sachen gelernt. Einerseits haben wir eine neue Kultur kennengelernt, was uns bestimmt in der Zukunft helfen wird. Andererseits haben wir eine ganz gute Erfahrung gemacht. Diese Erfahrung wir uns bestimmt das ganze Leben begleiten. Meiner Meinung nach muss man mindestens einmal im Leben an so einem Austausch teilnehmen, weil man neue Erfahrungen macht  und ganz viele neuen Kulturen und Freunde kennenlernt. 

 

Unai Antia, 4ºESO

    • Calendario

    • Comedor

    • Instagram

    • Autobuses